Verselbständigungsgruppe für Jugendliche und junge Erwachsene

Irena Lange

GRUPPENLEITERIN HAUS 3: WOHNGRUPPEN ST. VINCENZHAUS

Anschrift:

St.-Michael-Straße 18
49661 Cloppenburg

Ansprechpartnerin und Aufnahme:

Jennifer Kaiser (Aufnahmemanagerin)
Telefon: 04471/880522
E-Mail: aufnahme@vincenzhaus.de

Verselbständigungsgruppe für Jugendliche und junge Erwachsene

In jedem Abschlussjahrgang unserer Förderschule sehen wir junge Menschen, die mit intensiver Unterstützung in absehbarer Zeit ihren Platz in der Gesellschaft ohne Wohnheim und Werkstatt für behinderte Menschen finden können. Deshalb haben wir für diese SchulabgängerInnen das Konzept der Verselbständigungsgruppe entwickelt, die über die Zeit der Schulpflicht hinaus einen geschützten Raum bietet.

In der Verselbständigungsgruppe Haus 3 steht die Entwicklung der Grundkompetenzen des erwachsenen Menschen im Mittelpunkt. Die typischen Schnittstellenprobleme im Übergang vom Leben in einer Einrichtung in das selbständige Erwachsenenleben werden so vermieden. Ziel ist es, den BewohnerInnen individuell nach ihren Möglichkeiten und Wünschen ein weitgehend selbständiges Leben in der eigenen Wohnung sowie einer Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Hierfür durchlaufen die jungen Erwachsenen verschiedene Phasen: Mit zunehmender Selbstverantwortung erarbeiten sich die TeilnehmerInnen mehr Selbstbestimmung. Zu Beginn ist die Reglementierung recht stark, aber ein Wechsel zwischen den Phasen ist jederzeit zulässig.

Die Hauptförderung liegt in der Verselbständigung, hauptsächlich im Bereich der alltäglichen Lebensführung, der Gestaltung sozialer Beziehungen und der Teilnahme am gesellschaftlichen/kulturellen Leben. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Entwicklung der eigenen Lebensplanung.

Wir erwarten, dass sich binnen zwei Jahren die Fähigkeiten der BewohnerInnen soweit entwickelt haben, dass sie in eine ambulante Wohnform wechseln und eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt aufnehmen können.

Das Team von Haus 3 besteht aus einer Sozialpädagogin, einer Diplompädagogin, einem Kranken- und Gesundheitspfleger, zwei ErzieherInnen, einer Sozialassistentin und einer Hauswirtschafterin.

Eine Mitarbeiterin der Verselbständigungsgruppe koordiniert und begleitet den regelmäßigen und intensiven Austausch mit den Schulen der Jugendlichen, der Agentur für Arbeit (z.B. Teilnahme an Berufsberatungsgesprächen), den Anbietern Berufsvorbereitender Maßnahmen und den Betrieben des Landkreises. Sie unterstützt die BewohnerInnen auch bei der Wohnungssuche.

Die Arbeitszeiten der MitarbeiterInnen werden dem Hilfebedarf der BewohnerInnen angepasst. Eine Rufbereitschaft steht zur Verfügung. Nachtbereitschaften werden für den Bedarfsfall vorgehalten.

Das Haus verfügt über sieben Plätze: Es gibt fünf Einzelzimmer mit eigenem Bad und zwei Einzelappartements mit zusätzlicher Pantryküche, außerdem sind verschiedene Gemeinschaftsräume eingerichtet.

ERREICHBARKEITEN – Eingliederungshilfe –

Dr. Sebastian Vaske
(Gesamtleiter Wohnen)

Telefon: 04471/8805-19
E-Mail: leitung-wohnen@vincenzhaus.de

Rita Berndmeyer
(Fachbereichsleiterin Eingliederungshilfe)

Telefon: 04471/8805-20
E-Mail: berndmeyer@vincenzhaus.de

Jan Michel Gerwing
(Fachbereichsleiter ITW)

Telefon: 04471/8805-920
E-Mail: fachbereichsleitung-itw@vincenzhaus.de

ANSCHRIFT

Stiftung St. Vincenzhaus
– Wohnen –
St.-Michael-Straße 18
49661 Cloppenburg

UNTERSTÜTZT VON: